Fotos kaufen für Werbung – Wo und Wie?

Fotos kaufen für WerbungWir verstehen die Welt am besten in Bildern. Von Kindheit an, in der unsere Eltern uns mit Bildern Wissen vermitteln bis zur modernen Medienwelt, die uns als Erwachsene umgibt und uns mit reichlich „Augenfutter“ versorgt. Selbst wenn wir nicht jedes Bild bewusst wahrnehmen, so helfen sie uns Dinge besser zu verstehen, Informationen zu empfangen und sie zuordnen zu können. Die Werbung arbeitet schon lange mit allen visuellen Mitteln um potentielle Kunden zu gewinnen und zu halten. Die neuen Medien, vor allem das Internet, indes verlangen einen neuen Umgang mit Bildmaterial. Kaum eine Firmenhomepage, kaum eine Anzeige in den sozialen Netzwerken oder eingebunden in Blogs kann ohne Foto erfolgreich sein. Deshalb ist es schon bevor man den Inhalt erstellt wichtig, sich Gedanken zu machen wie man sich den optischen Auftritt vorstellt.

Fotos kaufen für Werbung

Wer mit wirklich professioneller Werbung punkten will, sollte sich zunächst von der Idee verabschieden, man könne Bilder „schon irgendwoher“ und „am besten umsonst“  besorgen. Zwar gibt es auch schon einen Markt im Internet für Gratis-Bilder, doch bewegt man sich hier sehr schnell in einem juristischen Graubereich oder begeht einen Urheberrechtsverstoß, wenn man beispielsweise vergisst, den Urheber des Fotos bei der Veröffentlichung mit anzugeben. Solche Verstöße können folgenreiche Klagen nach sich ziehen, die kostspielig sind, Nerven und auch das Ansehen eines Unternehmens schädigen. Stock Fotos hingegen, die mittlerweile von vielen Agenturen online angeboten werden, garantieren juristische Sicherheit. Darüber hinaus sind sie meist von sehr viel besserer Qualität, denn nicht selten sind sie von echten Fotokünstlern oder Designern. Die Verwendung von lizenzfreien Bildern ist also unbedingt zu empfehlen.

Wo kann ich am besten Werbebilder kaufen?

Werbebilder kaufen

Werbebilder kaufen

Fotos zum kaufen werden im Internet inzwischen von zahllosen Microstock Agenturen angeboten. Die Übersicht ist schwierig geworden. Selbst wenn man schon vorher genau definiert hat, welche Bilder man sich wünscht, was unerlässlich ist, kostet es Zeit sich die vielen Angebote anzuschauen und miteinander zu vergleichen. Zunächst bleibt man bei den größten Agenturen hängen wie etwa Fotolia, Shutterstock, oder istockphoto. Hier ist die Beliebtheit bei den Kunden allein schon ein wichtiges Kriterium, denn nur wer gutes Material zu guten Preisen anbieten kann, kann sich einen Namen machen. Jede dieser Agenturen hält Millionen von Fotos bereit. Trotz gut auf den Kunden abgestimmter Suchfunktionen, trotz Kollektionen in denen bereits thematisch und qualitativ gleichwertige Bilder zusammengefasst sind, bedeutet es aber immer noch, viel Zeit zu investieren um die richtige Auswahl treffen zu können. Der Preisvergleich schließlich spielt auch noch eine große Rolle. Für eine Firmenhomepage etwa, die viele Bilder benötigt oder deren Bildmaterial ab und zu ergänzt oder verändert werden muss, bietet es sich an ein Abonnement zu nutzen. Auch Paketpreise können helfen, zu sparen. Eine große Hilfe kann es sein, einen Anbieter zunächst zu testen und ein Testangebot oder einen Gutschein zu nutzen.

Sparen beim Bilder kaufen

Nicht nur die großen, renommierten Anbieter sollte man beim Kauf von Stock Fotos ins Auge fassen. Auch weniger bekannte Agenturen bieten eine große Auswahl zu teils sehr günstigen Preisen. Der Anbieter „Bigstock“ etwas hält eine große Auswahl an Fotos bereit und ist dabei sehr günstig. Außerdem bietet ein flexibles Preissystem hier die Möglichkeit Credits zu erwerben oder Pakete in Euro bezahlen zu können. Die deutsche Bildagentur „Panthermedia“kann ebenfalls mit der Konkurrenz mithalten sowohl mit einer großen Auswahl an Fotos, Vektorgrafiken und Videos, die auf einer ansprechenden Webseite präsentiert werden. Hier kann man zudem Bilder auf Rechnung kaufen und profitiert von einem guten Kundenservice. Sogar Fotoagenturen, die sich auf ein bestimmtes Genre spezialisiert haben gibt es: „Pitopia“ wirbt mit einer großen Auswahl an Bildern rund um das Thema Essen, Getränke, gesellschaftliche Anlässe. Natürlich ist so eine Vorauswahl von Vorteil für Werbende, die etwa im Bereich Gastronomie eine Homepage gestalten möchten.

Die Qual der Wahl

Nun kann man sich bei der Suche nach der passenden Agentur für Stock Fotos von einer Seite zur nächsten durchklicken. Doch,vom zeitlichen Aufwand abgesehen, kann es einem dabei passieren, dass man zu viel bezahlt, weil man beispielsweise Sparangebote und Coupons gar nicht genutzt hat. Vielleicht gelingt es auch nur schwer, die passenden Bilder zu finden, die den eigenen Ansprüchen gerecht werden. Hier ist zu raten, nicht selber zu vergleichen sonder vergleichen zu lassen. Auf fotoskaufen.de etwa findet sich eine kompakte Sammlung an Testberichten sowie hilfreiche Informationen über das Preis-Leistungs-Verhältnis der Anbieter. Es lohnt sich und kann im Zweifel viel Ärger ersparen, sich hier vorab zu informieren. Auch Gutscheine, Coupons und aktuelle Angebote sind hier gesammelt, so dass die Entscheidungsfindung um ein vielfaches einfacher und schneller gemacht wird. Darüberhinaus gibt es wissenswerte Hintergrundinformationen zu vielen Agenturen, die ständig aktualisiert werden. Will man beim Fotos kaufen nicht hilflos von Seite zu Seite surfen, lohnt sich auf jeden Fall ein Besuch bei fotoskaufen.de.